Twin XL

Heavy-duty NLGI-2 Zentralschmierung

Twin ist ein automatisches Zweileitungs-Schmiersystem - die perfekte Lösung für die automatische Schmierung größerer Maschinen. Dieses System wird beispielsweise auch für Erdbewegungs- und Bergbaumaschinen verwendet, die oft unter extremen Bedingungen zum Einsatz gelangen.

Die wesentlichen Vorteile auf einen Blick

  • Speziell für anspruchsvolle Anwendungen unter schweren Verhältnissen entwickelt
  • Aufgrund des Parallelbetriebs mit zwei Leitungen ist die optimale Schmierung aller Schmierpunkte gewährleistet.
  • Geeignet für eine Vielzahl von Schmierpunkten und lange Leitungsabstände
  • Die Fettabgabe und die Dosierung des Fetts erfolgt unabhängig von der Umgebungstemperatur und der Viskosität des Fetts
  • Dank des geringen Betriebsdrucks bleibt die Qualität des Schmiermittels erhalten
  • Die speziellen Dosiereinheiten gewährleisten die genaue justierbare Fettmenge für jeden Schmierpunkt
  • Die Folgeplatte gewährleistet, dass das gesamte Schmierfett im Reservoir genutzt wird und Oxidation verhindert wird, um die Qualität des Schmierfetts zu erhalten
  • Die Einfüllkupplung mit Filter schützt das Schmierfett vor Verunreinigung beim Nachfüllen
  • Leichte Erweiterung auf Greifer, Schürfkübel und weitere Geräte über Schnellkupplungen
  • Mit einem Display in der Kabine zur Leistungsüberwachung und Auswahl der Intervalleinstellungen (leichte, normale und schwere Arbeit) sowie des Testzyklus
  • Korrosionsfest dank der einzigartigen Messing-Dosiereinheiten und Verteilerblöcke
  • Standardmäßig ist im Hauptleitungssystem ein Druckschalter eingebaut, sodass ein eventueller Defekt in der Hauptleitung sofort erkannt wird

Anwendungen

Das Twin XL System eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungsbereichen. Einige mögliche Anwendungen sind nachstehend dargestellt. Kontaktieren Sie Groeneveld bitte gern für eine individuelle Beratung.

Erfahren Sie mehr über Twin XL

Füllen Sie das Formular aus, um mit Groeneveld über das Twin XL in Kontakt zu treten. Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.









Durch das Aktivieren der Pumpe wird Schmierfett in die Block mit Dosierventile gepumpt. Auf den Verteilerblöcken sind Dosiereinheiten montiert, die im Parallelbetrieb laufen und somit die Schmierpunkte über die Sekundärleitungen mit genau vorgegebenen Fettmengen versorgen. 

Dosiereinheiten

Die Schmierfettdosierung für die einzelnen Schmierpunkte richtet sich nach der Art der Dosiereinheiten und deren Anzahl. Aufgrund der Auswahl von 13 verschiedenen Dosiereinheiten lässt sich die Fettmenge dem spezifischen Schmierpunkt optimal anpassen. Normalerweise bestehen die Dosiereinheiten und Verteilerblöcke aus solidem Messing.

Die Folgeplatte

Zur Pumpe gehört auch eine Folgeplatte. Dadurch ist sichergestellt, dass das gesamte Fett aufgebraucht wird (kein Trichtereffekt), dass das Fett vor Verunreinigungen, Staub und Wasser geschützt wird und der Alterungsprozess des Fettes verlangsamt wird. Zudem wirkt sich die UV-Strahlung weniger stark aus, was die Verwendung von biologisch abbaubarem Fett ermöglicht. 

Die speziellen Groeneveld-Dosiereinheiten und Verteilerblöcke sind zudem auch in einer Edelstahlversion erhältlich.

Sekundärleitungen

Die Sekundärleitungen verbinden die Dosiereinheiten mit den Schmierpunkten. Dabei reicht die Palette von flexiblen Schläuchen bis hin zu sehr starken Stahlrohren. Groeneveld liefert die richtigen Leitungen für jeden Anwendungszweck. Um sicherzustellen, dass das Fett sofort im ersten Schmierzyklus den Schmierpunkt erreicht, wird die Leitung vor oder sofort nach der Installation mit Fett gefüllt.

Der Regler

Die Pumpe ist mit einem qualitativ hochwertigen Regler versehen. Über diesen Regler kann die Pumpe an den CAN-Bus-Schaltkreis der Maschine oder des Fahrzeugs angeschlossen werden; der interne Speicher und die Echtzeituhr ermöglichen umfassende Diagnosen.

Das Display in der Kabine

Zur Überprüfung des Systemstatus braucht der Fahrer oder Bediener die Kabine nicht zu verlassen. Fehlermeldungen erscheinen nicht auf der Pumpe, sondern auf dem Display in der Kabine. Abgesehen von dem zusätzlichen Komfort für den Bediener oder Fahrer bedeutet dies auch, dass eventuelle Fehlermeldungen sofort erkannt werden. Aufgrund der Fehlercodes, die auf dem Display in der Kabine erscheinen, lässt sich das System leicht und schnell diagnostizieren; zudem ermöglicht dies die Fernunterstützung. Dadurch werden ungeplante Stillstandszeiten auf ein Minimum verringert.

Dosiereinheiten und Verteilerblöcke

Die Schmierfettmenge an jedem einzelnen Schmierpunkt hängt von der Art und Anzahl der Dosiereinheiten ab. Aufgrund der Auswahl von 13 verschiedenen Dosiereinheiten lässt sich die Fettmenge dem spezifischen Schmierpunkt optimal anpassen. Normalerweise bestehen die Dosiereinheiten und Verteilerblöcke aus solidem Messing.

16132-GTE-Producten-3-doseurs1_web.jpg

16132-GTE-Producten-3-doseurs4_web.jpg

 

Dosiereinheiten und Verteilerblöcke aus Edelstahl

Die speziellen Groeneveld-Dosiereinheiten und Verteilerblöcke sind zudem auch in einer Edelstahlversion erhältlich.

Systemübersicht

Das automatische Twin XL Schmiersystem besteht aus den folgenden Komponenten:

  1. Fettreservoir und Pumpeneinheit 
  2. Stromanschluss
  3. Druckschalter
  4. Primäre Fettleitung A
  5. Primäre Fettleitung B
  6. Verteilerblock
  7. Dosiereinheit
  8. Sekundäre Schmierfettleitungen zu den einzelnen Schmierpunkten
  9. Anschluss an den Schmierpunkt

Hier klicken, um das Groeneveld-Portal für eine umfassende technische Dokumentation und Handelsunterlagen zu öffnen.

Hier klicken, um das Groeneveld-Portal für eine umfassende technische Dokumentation und Handelsunterlagen zu öffnen.

Produktbilder

Wir verwenden Cookies. Sie sind eine wichtige Voraussetzung für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website. Neben diesen elementaren Cookies verwenden wir auch Cookies, um statistische Daten zur Optimierung unserer Website zu erfassen. Solche Cookies sind Google Tag Manager (für die Bereitstellung von bestimmten navigationsbezogenen Inhalten), Google Analytics (u. a. für die Verfolgung der Gesamtzahl der Besuche) und Hotjar (zur Analyse des Besucherverhaltens auf einer bestimmten Seite). All dieses dient dazu, Ihnen die optimale Nutzung zu ermöglichen und die richtigen Informationen anzubieten.