Erdbewegungs- und Baumaschinen

Seit Jahrzehnten beweisen die Groeneveld-Systeme ihren Wert für Erdbewegungs- und Baumaschinen. In diesen Branchen muss die Betriebszeit der Maschinen so hoch wie möglich sein. Der Betrieb rund um die Uhr an 7 Tagen in der Woche, was häufig der Fall ist, bedeutet, dass ganz einfach keine Zeit für eine ordentliche tägliche manuelle Wartung bleibt. Unter diesen Bedingungen ist die Automatisierung des Schmiervorgangs und des Ölmanagements eine logische Konsequenz mit schneller Kapitalrendite.

Die automatische Schmierung ist besser

Die manuelle Schmierung der Stifte und Buchsen beispielsweise ist nicht nur eine schmutzige, unangenehme Arbeit, sondern auch sehr zeitaufwändig. Zeit, in der die Maschine laufen sollte, um Geld zu verdienen. Denn unter dem Strich zählt natürlich die Rentabilität. Zudem kann das Fett bei der manuellen Schmierung die zu schmierenden Oberflächen nicht so gut erreichen, was den Verschleiß erhöht. Hierbei schafft die automatische Schmierung mit dem automatischen Schmiersystem von Groeneveld Abhilfe und bietet zudem auch wichtige Vorteile:

  • Durch die häufige automatische Schmierung bei laufender Maschine verringert sich der Verschleiß; zudem spart dies Zeit und Geld 
  • Dadurch ergibt sich eine längere Lebensdauer der zu schmierenden Komponenten, was die Kosten senkt und die Stillstandszeiten für Reparatur und Wartung verringert. . . 
  • Ein höherer Restwert 
  • Bis zu 50% weniger Fettverbrauch aufgrund der optimalen Dosierung 
  • In den Lagern und Buchsen verteilt sich das Fett besser auf der zu schmierenden Oberfläche, da die Schmierung bei laufender Maschine erfolgt
  • Da das Fett in regelmäßigen Zeitabständen in kleinen Mengen aufgetragen wird, entsteht ein Fettkragen um den Drehpunkt, so dass keine Verunreinigungen und Wasser eindringen können; auch nicht bei der Hochdruckreinigung

Zusammenfassend: geringere Reparatur- und Wartungskosten, weniger Fettverbrauch dank optimaler Dosierung und der erhöhten Betriebszeiten der Maschinen.

Produkte

Die folgenden automatischen Schmiersysteme von Groeneveld eignen sich hervorragend zur Verwendung bei Erdbewegungs- und Baumaschinen:

Laden Sie die Broschüre herunter

Kontaktieren Sie Groeneveld








Weniger Risiken, mehr Sicherheit

Die Greensight Hinderniserkennungs- und Kamerasysteme von Groeneveld bieten eine hervorragende Lösung zur Erhöhung der Sicherheit. Die wesentlichen Vorteile auf einen Blick: 

  • Akustisches Ultraschall-Warnsystem 
  • Höhere Sicherheit rund um die Maschine
  • Geringere Gefahr von Schäden und Körperverletzungen
  • Höhere Einsetzbarkeit 
  • Keine Informationsüberflutung des Bediener
  • Vollständig integriertes Baukastensystem 
  • Vollständig auf den spezifischen Anwendungsbereich und die 

    Kundenwünsche einstellbar

     
  • Kann um den einzigartigen Smart-Alarm erweitert werden, dessen Lärmpegel automatisch an die Umgebungsgeräusche angepasst wird

Das Greensight Hinderniserkennungssystem

Greensight ist als akustisches Ultraschalsystem zur Hinderniserkennung, als Kamerasystem und als Kombination dieser beiden Ausführungen erhältlich. Dank des Ultraschallsystems kann das System Hindernisse in den vorgegebenen Zonen sehr akkurat erkennen. Der Erkennungsbereich besteht aus drei Zonen, die sich in der Intensität ihrer Überwachung unterscheiden. Das System kann darüber hinaus mit Sensoren seitlich am oder oben auf der Maschine ausgeführt werden. Sobald ein Hindernis erkannt wird, hört der Bediener in der Kabine ein entsprechendes Tonsignal. Daraufhin kann er oder sie auf dem Display erkennen, in welcher Zone sich das Hindernis befindet. Dadurch ist der Fahrer in der Lage, sich voll und ganz auf seine Arbeit zu konzentrieren, da er eine Warnung erhält, wenn eine Person oder ein Objekt in den Erkennungsbereich eindringt.

greensight-earthmoving-applications.jpgDie Kombination aus Sensoren und Kamera(s) liefert dem Fahrer passive und aktive Sicherheitsinformationen über den freien Raum in der Umgebung der Maschine.

Das Baukastensystem

Das Greensight-System kann nach dem Baukastenprinzip eingerichtet werden. Zudem handelt es sich dabei um eine integrierte Lösung, die dem jeweiligen Anwendungszweck hervorragend angepasst werden kann. Bei einem Radlader gelten andere Anforderungen an das Erkennungssystem als beispielsweise bei einem Muldenkipper oder Bulldozer. Zudem können die Erkennungsbereiche auch nach der Inbetriebnahme nach Maßgabe der jeweiligen Wünsche angepasst werden. Alle nachstehend dargestellten Komponenten können einzeln an den Regler angeschlossen werden.

1. Steuereinheit

Die Steuereinheit ist das Kernstück des Greensight-Systems. Für kleinere Systeme liefern wir einen Steuereinheit mit sechs Anschlüssen; für größere Systeme gibt es einen Steuereinheit mit 15 Anschlüssen. Auf dieser Basis ist jedes System modulär zusammenzustellen.

2. Sensoren

Die Grundkomponenten des Greensight-Erkennungssystems sind die beiden Sensoren hinten an der Maschine. Die kompakten Sensoren erkennen Objekte mit einem Durchmesser ab einer Größe von 75 mm. Das Display in der Kabine warnt den Bediener über Licht- und Tonsignale.

3. Zusätzliche Sensoren

Zur Erweiterung des Hinderniserkennungssystems gibt es Sensoren zur Montage oben auf oder seitlich an der Maschine. Dadurch erweitert sich der Erkennungsbereich der Maschine.

4. Das Kamerasystem

Das Hinderniserkennungssystem lässt sich um das Groeneveld-Kamerasystem erweitern, das auch als unabhängiges System eingesetzt werden kann.

5. Smart Alarm

Das Greensight Ultraschall-Sicherheitssystem warnt den Fahrer durch akustische und optische Signale. Durch die Erweiterung des Systems um den Smart Alarm werden auch Umstehende des Fahrzeugs gewarnt, wenn Greensight sie selbst oder ein Hindernis erkennt. Erst dann wird der Smart-Alarm aktiviert; dies passiert nicht standardmäßig beim Zurücksetzen. Somit wird nur im Bedarfsfall ein akustisches Signal abgegeben, das die Umstehenden warnt. Die Lautstärke des Smart-Alarms wird automatisch den Hintergrundgeräuschen angepasst.

 

greensight_camera_product_web.jpg

Das Greensight-Kamerasystem

Abgesehen von dem Ultraschall-Erkennungsystem liefert Groeneveld auch ein qualitativ hochwertiges Kamerasystem, das die Sichtbarkeit für den Bediener deutlich verbessern kann. Dieses System kann auch eine Lösung für tote Winkel sein. An den Monitor können vier Kameras angeschlossen werden, wobei alle vier Kamerabilder auf einem geteilten Bildschirm dargestellt werden können. Das Groeneveld-Kamerasystem kann entweder einzeln oder als Ergänzung zum Greensight Ultraschall-Erkennungssystem zur Anwendung gelangen. Eine Kombination, die die Sicherheit stark erhöht. Dies erhöht auch den Komfort des Bedieners.

Spezielle Eigenschaften

  • Deutliche, scharfe Bilder
  • Keine Probleme mit Kondensation und Frost durch automatisch beheizten Linsenglas
  • Erweiterung auf bis zu vier Kameras
  • CAN-Bus Vorbereitung
  • Hohe Sensibilität bei 0,025 Lux (gute Sicht bei wenig Licht)
  • Leichtes Hin- und Herschalten zwischen verschiedenen Kamerabildern

Produkte

Die folgenden Sicherheitssysteme tragen stark dazu bei, die Sicherheit der Erdbewegungs- und Baumaschinen sowie der entsprechenden Fahrzeuge zu erhöhen:

Laden Sie die Broschüre herunter

Kontaktieren Sie Groeneveld








Immer der richtige Ölstand

Das Oilmaster-Ölmanagementsystem von Groeneveld gewährleistet, dass der Ölstand immer optimal ist. Daher braucht der Ölstand nun nicht mehr manuell überprüft zu werden. Das spart nicht nur Zeit, sondern schützt auch vor Motorschäden mit allen dazu gehörigen kostspieligen und zeitaufwändigen Konsequenzen. Der Oilmaster hat die folgenden Vorteile für Sie:

  • Damit entfallen die manuelle Überprüfung des Ölstand und das manuelle Nachfüllen des Öls - ein reiner Zeitgewinn
  • Immer ein optimaler Ölstand und die korrekten Ölspezifikationen
  • Keine Motorschäden durch Ölmangel im Motor
  • Weniger Stillstandzeiten durch Reparatur und Wartung
  • Reduziertes Risiko von Schäden an den teuren Abgasnachbehandlungssystemen.
  • Verminderte Ölverbrauch
  • Vermeidung von erhöhten Kraftstoffverbrauchs infolge von Überfüllung
  • Weniger Öl für den Ölwechsel erforderlich
  • Geringere Kosten

Verlässlicher Betrieb

Der Ölstand im Motor wird über einen Sensor gemessen. Wenn der Ölstand unter einen vorgegebenen Wert fällt, füllt der Oilmaster automatisch einen halben Liter Öl nach, unabhängig von der Temperatur und Viskosität. Informationen über die beigefüllte Ölmenge werden im internen Speicher abgelegt und können natürlich zur präventiven Wartung ausgelesen werden.

Systemübersicht

schematic-drawing-olc.jpg

Das Oilmaster-Ölmanagementsystem besteht aus den folgenden Komponenten:

  1. Ölreservoir
  2. Pumpeneinheit
  3. Kontrollleuchten
  4. Ölsiebstöpsel
  5. Ölstandsensor

Produkte

The Oilmaster ist in einer Standardversion und als Heavy Duty-Version erhältlich:

Laden Sie die Broschüre herunter

Kontaktieren Sie Groeneveld